08.11.2012

Ausgerechnet der Lauftreff bereitete auf der Abteilungsversammlung der Volkslaufabteilung Sorge. Die Teilnahme war in diesem Jahr rückläufig. Zwar werde der Frauenlauftreff montags gut frequentiert und auch mittwochs seien stets zahlreiche Läufer dabei, aber am Freitag und Samstag habe man sehr geringe Teilnehmerzahlen, gab Volkslaufwart Norbert Paar bekannt. Erstmalig fand in diesem Jahr der Wochenend-Lauftreff freitags statt.


Weiterhin treffe sich samstags eine Gruppe. Die anschließende Diskussionsrunde mit abschließender Abstimmung brachte ein unbefriedigendes Ergebnis hervor: Zehn Läufer votierten für den Freitag, zehn für den Samstag. Da es sich um einen Änderungsantrag der Trainingszeit handelte, wurde dieser durch die Patt-Situation abgelehnt. Der Lauftreff findet in den Sommermonaten also weiterhin freitags ab 18 Uhr statt. Im Winter ist immer samstags ab 15.30 Uhr Lauftreff. Die Montags- und Mittwochstermine um 18 Uhr bleiben das ganze Jahr über bestehen. Individuelles Marathon- und Leistungstraining wird nach Absprache festgelegt.

 

Ein Lob gab es von Norbert Paar für die Verpflegungsbereitstellung. Für Wasser und Tee sei gesorgt gewesen. „Herzlichen Dank an alle, die sich um die Getränkeversorgung und das Wohl des Lauftreffs in diesem Jahr gekümmert haben“, hob Norbert hervor und lobte Christa Möller und Kornelia Paar für die regelmäßige Unterstützung bei der Getränkebereitstellung. Die Ausgaben wurden aus dem Kuchenverkauf beziehungsweise aus den Sponsorengeldern finanziert.

In der kommenden Saison hoffe die Volkslaufabteilung auf eine bessere Beteiligung am Lauftreff. Schließlich zählt der Lauftreff zu den Aushängeschildern der Volkslaufsparte. (tk)

 

Kommunikation

Besucher

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online