12 Heckershäuser beim Bartenwetzer Volkslauf

Zum neunten Lauf der Nordhessencupserie stand für die Heckershäuser Volksläufer die Reise nach Melsungen auf dem Programm - gar kein so einfaches Unterfangen, herrschte angesichts der jüngsten Wetterkapriolen neben Nebel und Regen die Sorge, dass Straßen aufgrund des Hochwassers gesperrt seien. Allen Widrigkeiten zum Trotz schafften es zwölf Heckershäuser, pünktlich am Samstagabend beim 44. Bartenwetzer an der Startlinie zu stehen. Dreimal gab es in der Altersklasse die Bronzemedaille für FTSV-Athleten, Jan Breitbarth freute sich zudem über Silber und Karl Dippel sicherte sich den Altersklassensieg.


 

Die Hälfte der FTSV-Starter lief die fünf Kilometer. Als erster Heckershäuser hatte Jan Lohrbach die Runde in 20:58 Minuten als Dritter der M30 hinter sich gebracht. Wenig später, nach 23:16 Minuten, folgte Claudia Kisling als Dritte der W40. Antje Rudolph blieb bei der hügeligen Strecke in 25:54 Minuten knapp unter 26 Minuten und wurde in der W40 Sechste. Damit fehlt ihr nur noch ein Lauf für die Wertung. Nach 28:33 Minuten passierte Jürgen Möller bei seinem vierten Start in dieser Nordhessencupsaison das Ziel. Günter Börner ist bereits in der Wertung und verpasste bisher noch keinen Lauf. In Melsungen scheiterte er in 30:04 Minuten nur denkbar knapp an der 30-Minuten-Marke. Gabriele Möller fehlen nach ihrer 32:55 Minuten in Melsungen nur noch drei Läufe, um sich für die Wertung zu qualifizieren.

In einer Zeit von 46:36 Minuten meisterte Jürgen Henning die Wendepunktstrecke der 10 Kilometer und passierte als erster Heckershäuser als Vierter der M60 die Ziellinie. Bereits rund zwei Minuten später, nach 48:59 Minuten, lief Nadine Koch ins Ziel und wurde mit dem dritten Platz in der W30 für ihre gute Leistung belohnt. Olaf Ross blieb 12 Sekunden unter der 55-Minuten-Marke und wurde 23ter der stark besetzten M40. Denselben Altersklassenplatz belegte Wolfgang Manz in der M50 in 55:27 Minuten. Den einzigen Altersklassensieg an diesem Wettkampftag erzielte Routinier Karl Dippel, der in 58:51 Minuten Erster der M70 wurde.

Nach seinem tollen Ergebnis in Hofgeismar, als er gesamt Sechster wurde, hatte Jan Breitbarth dieses Mal starke Konkurrenz über die 19 Kilometer und wurde in 1:25:02 Stunde gesamt Zwölfter. Noch zwei Läufe fehlen Jan, der in seiner Altersklasse Zweiter wurde, zur Wertung.

Der nächste Lauf der Nordhessencupserie ist der Heimlauf des FTSV Heckershausen und findet am Freitag, 7. Juni, ab 17 Uhr mit Start und Ziel am Gemeindezentrum statt. (tk)

Die Ergebnisse vom 44. Bartenwetzer Volkslauf:

5 Kilometer:
Jan Lohrbach, M30, 20:58 Minuten – Altersklassenplatz: 3, Gesamtplatz: 29
Claudia Kisling, W40, 23:16 Minuten – Altersklassenplatz: 3, Gesamtplatz: 60
Antje Rudolph, W40, 25:54 Minuten – Altersklassenplatz: 6, Gesamtplatz: 93
Jürgen Möller, M50, 28:33 Minuten – Altersklassenplatz: 18, Gesamtplatz: 125
Günter Börner, M60, 30:04 Minuten – Altersklassenplatz: 6, Gesamtplatz: 132
Gabriele Möller, W50, 32:55 Minuten – Altersklassenplatz: 14, Gesamtplatz: 145

10 Kilometer:
Jürgen Henning, M60, 46:36 Minuten – Altersklassenplatz: 4, Gesamtplatz: 56
Nadine Koch, W30, 48:59 Minuten – Altersklassenplatz: 3, Gesamtplatz: 69
Olaf Ross, M40, 54:48 Minuten – Altersklassenplatz: 23, Gesamtplatz: 101
Wolfgang Manz, M50, 55:27 Minuten – Altersklassenplatz: 23, Gesamtplatz: 104
Karl Dippel, M70, 58:51 Minuten – Altersklassenplatz: 1, Gesamtplatz: 108

19 Kilometer:
Jan Breitbarth, M, 1:25:02 Stunde – Altersklassenplatz: 2, Gesamtplatz: 12

Kommunikation

Besucher

Aktuell sind 53 Gäste und keine Mitglieder online