Peter Hecker stürmt den Vulkan und wird Dritter

 

13,5 Kilometer Länge, 60 Prozent Wald- und Wirtschaftswege und 505 Höhenmeter – wer den Hoherodskopf, den zweithöchsten Gipfel des Vogelsberg, nahe Schotten erklimmt, hat sportlich eine starke Leistung erbracht. Nicht umsonst heißt die Sportveranstaltung des TGV Schotten, bei der ein Lauf und ein Mountainbikerennen angeboten werden, „Sturm auf den Vulkan“. Für den FTSV war Peter Hecker bei dem Event am Start – und stürmte den erloschenen Vulkan.


 

Bei gutem Wetter machten sich die Läufer auf die wellige Strecke vom Schottener Erlebnisbad auf den Hoherodskopf. Nach gerade einmal 1:05:50 Stunde hatte Peter den Anstieg hinter sich gebracht – und belohnte sich für die Mühen mit dem dritten Platz der Seniorenklasse, ein tolles Ergebnis. Auch im Gesamteinlauf kam er als 22ter von 113 Startern im ersten Viertel des Feldes ins Ziel. „Es war ein anspruchsvoller Lauf. Der Ausblick über das Tal war aller Mühen wert“, berichtete Peter nach dem Bergrennen zufrieden. (tk)

Kommunikation

Besucher

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online