Kassel Marathon: Heike Walter läuft auf Rang 2 – insgesamt 15 Heckershäuser am Start

Auch in diesem Jahr stellt die Volkslaufabteilung des FTSV Heckershausen wieder einen Marathoni beim E.ON Kassel-Marathon: Heike Walter absolvierte im schwarz-gelben Trikot die 42,195 Kilometer. Doch auch die anderen Distanzen waren gut frequentiert seitens der Heckershäuser. Bei optimalem Laufwetter machten sich acht Heckershäuser auf die Halbmarathondistanz, sechs Nachwuchsläufer aus Heckershausen waren beim Minimarathon dabei.

K640 Start1

 

Heike Walter erzielte dabei aus Heckershäuser Sicht das Topresultat des diesjährigen Marathons. In 3:41:46 Stunden unterbot sie ihre Kassel-Marathon-Zeit von 2012 um über vier Minuten. Für diese eindrucksvolle Leistung wurde sie mit einer Topplatzierung belohnt. Als gesamt elfte Frau lief sie in der W40 auf den zweiten Rang, ein herausragendes Resultat.

K640 Ziel

Glücklich im Ziel: Heike Walter freute sich nach dem Zieleinlauf zusammen mit Lauffreund Dirk Neurath über ihr tolles Ergebnis beim Marathon.

 

Auch die Heckershäuser Halbmarathonis schlugen sich achtbar. Allen voran Andreas Felber, der in 1:29:06 Stunde die 1:30-Stundenmarke unterbot und 15ter der M40 wurde. Als gesamt 95ter blieb er dabei unter über 3.000 Startern in den Top-100. Das beste Altersklassenergebnis der Heckershäuser über die 21,1 Kilometer erzielte Jürgen Henning als Neunter der M60. 1:42:45 Stunde hatte er für die Strecke gebraucht. Zehnte in der W30 wurde Nadine Koch, die die 1:45-Stundenmarke um neun Sekunden unterbot. Friedemann Schönherr erreichte nach 1:50:43 Stunde das Ziel, gefolgt von Antje Rudolph nach 1:57:48 Stunde. Unter zwei Stunden blieb auch Olaf Ross, dessen Uhr nach 1:59:18 Stunde stoppte. Manfred Grebe absolvierte die Distanz in 2:06:25 Stunden, dicht gefolgt von Jens Richter, der nach 2:08:34 Stunden ins Auestadion einlief.

Publikumsliebling waren wie in den vergangenen Jahren die Minimarathonis. Die Kinder und Jugendlichen begaben sich auf eine 4,2 Kilometerstrecke durch die Aue mit Ziel im Auestadion, wo rund 8.000 Eltern, Verwandte und Laufsportfans die Nachwuchsläufer jubelnd empfingen und für eine tolle Kulisse sorgten. Die Grundschule Heckershausen hatte sechs Nachwuchsläufer ins Rennen geschickt. Als erstes war Luc Endres im Auestadion angekommen. Gerade einmal 20:04 Minuten benötigte er für die Strecke und wurde damit 14ter in der M11. Nur 19 Sekunden später durfte Paul Flecke den Zieleinlauf als Zwölfter der M10 genießen. Nach 23:47 Minuten hatte Tim Homburg zunächst die ruhigere Auerunde und dann die lautstark umjubelte Runde im Auestadion absolviert. Exakt zehn Sekunden später folgte Johannes Meye. Wiederum nur sechs Sekunden später, also nach 24:03 Minuten, passierte Marvin Prexl die Ziellinie, dicht gefolgt von Lucas Lotze (24:05 Minuten). Für die sechs Jungs, die alle miteinander befreundet sind, war es ein tolles Lauferlebnis. Alle sechs überzeugten dabei mit tollen Leistungen. Bei über 5.000 Minimarathonis gelang es allen, ins vordere Fünftel des Gesamtfeldes zu laufen. Ein toller Erfolg.

K640 mini marathon 2014 160

Ein tolles Team: Luc Endres (von links), Marvin Prexl, Johannes Meye, Tim Homburg, Lucas Lotze und Paul Flecke hatten viel Spaß beim Mini-Marathon.

 

Die Ergebnisse vom E.ON Kassel-Marathon:

Minimarathon (Grundschule Heckershausen):
Luc Endres, M11, 20:04 Minuten – Altersklassenplatz: 14, Gesamtplatz: 168 (144)
Paul Flecke, M10, 20:23 Minuten – Altersklassenplatz: 12, Gesamtplatz: 215 (183)
Tim Homburg, M10, 23:47 Minuten – Altersklassenplatz: 118, Gesamtplatz: 960 (780)
Johannes Meye, M10, 23:57 Minuten – Altersklassenplatz: 126, Gesamtplatz: 1006 (814)
Marvin Prexl, M11, 24:03 Minuten – Altersklassenplatz: 142, Gesamtplatz: 1043 (838)
Lucas Lotze, M11, 24:05 Minuten – Altersklassenplatz: 143, Gesamtplatz: 1048 (842)

Halbmarathon:
Andreas Felber, M40, 1:29:06 Stunde – Altersklassenplatz: 15, Gesamtplatz: 95 (90)
Jürgen Henning, M60, 1:42:45 Stunde – Altersklassenplatz: 9, Gesamtplatz: 542 (493)
Nadine Koch, W30, 1:44:51 Stunde – Altersklassenplatz: 10, Gesamtplatz: 649 (64)
Friedemann Schönherr, M50, 1:50:43 Stunde – Altersklassenplatz: 92, Gesamtplatz: 941 (829)
Antje Rudolph, W45, 1:57:48 Stunde – Altersklassenplatz: 50, Gesamtplatz: 1472 (256)
Olaf Ross, M45, 1:59:18 Stunde – Altersklassenplatz: 238, Gesamtplatz: 1536 (1260)
Manfred Grebe, M50, 2:06:25 Stunden – Altersklassenplatz: 204, Gesamtplatz: 1912 (1502)
Jens Richter, M45, 2:08:34 Stunden – Altersklassenplatz: 283, Gesamtplatz: 2004 (1553)

Marathon:
Heike Walter, W40, 3:41:46 Stunden – Altersklassenplatz: 2, Gesamtplatz: 146 (11)

Kommunikation

Besucher

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online