Norbert Paar lief in 23:11 über seinen ersten Nordhessencuplauf in der M60 direkt auf den dritten Platz seiner neuen Altersklasse. Ebenfalls Dritter, allerdings in der M70, wurde Karl Dippel, der die fünf Kilometer in 31:44 Minuten absolvierte. Antje Rudolph passierte das Ziel nach 27:50 Minuten und wurde Fünfte der W50.

Gewohnt erfolgreich präsentierte sich Nadine Koch, die mit dem ersten Altersklassensieg im ersten Lauf direkt ihre Ansprüche in der W35 über die zehn Kilometer anmelden konnte. 48:42 Minuten benötigte sie. Jürgen Henning folgte nach 53:29 Minuten als Fünfter der M60.

FTSV-Neuzugang Dieter Reich ging über die 18 Kilometer an den Start. In 1:51:10 Stunden hatte er die längste angebotene Strecke bewältigt und lief als Zweiter der M70 ins Ziel ein.

Peter Hecker und Ute Fischenich waren zum Jubiläumslauf nach Paderborn gefahren. Zum 70sten Mal wurde der Traditionslauf ausgerichtet. Peter Hecker ging über den Halbmarathon an den Start und legte die Strecke in 1:35:12 Stunden zurück. Von den 2.368 Teilnehmern wurde er 245ter, in der M50 belegte er Rang 24. Ute Fischenich wollte über den Inliner-Halbmarathon ins Rennen gehen, hatte aber ihren Zeitmesschip vergessen und startete daher ohne offizielle Zeitnahme. Sie blieb unter ihrem Ziel von 1:10 Stunden und wäre damit in die vordere Hälfte des Frauenfelds gelaufen. (tk)

38. Rotenburger Oster-Volkslauf (1. Lauf des Nordhessencups):

5 Kilometer:
Norbert Paar, M60, 23:11 Minuten – Altersklassenplatz: 3
Antje Rudolph, W50, 27:50 Minuten – Altersklassenplatz: 5
Karl Dippel, M70, 31:44 Minuten – Altersklassenplatz: 3

10 Kilometer:
Nadine Koch, W35, 48:42 Minuten – Altersklassenplatz: 1
Jürgen Henning, M60, 53:29 Minuten – Altersklassenplatz: 5

18 Kilometer:
Dieter Reich, M70, 1:51:10 Stunden – Altersklassenplatz: 2

70. Paderborner Osterlauf:

Halbmarathon:
Peter Hecker, M50, 1:35:12 Stunden – Altersklassenplatz: 24, Gesamtplatz: 245

Inline Skating Halbmarathon:
Ute Fischenich

Kommunikation

Besucher

Aktuell sind 95 Gäste und keine Mitglieder online