Dabei ging das Duo des FTSV Heckershausen über die 20 Kilometer an den Start. „Es war eine super Strecke mit vielen abwechslungsreichen Hindernissen. Nach dem Lauf waren wir beide ganz schön platt“, blickte Peter auf die Herausforderung zurück. Oft ging es über Sandboden, teilweise mussten Berge mit bis zu 17 Prozent Steigung überwunden werden. Dazu gab es viele Hindernisse, die nur als Team zu bewältigen waren. „Gerade das macht den Reiz aus“, meinte Peter. Sportlich verlangte der Lauf alles ab. So gab es dreihundert Meter vor dem Ziel einen 600-Meter-Abschnitt, der auf Zeit gelaufen werden musste. Direkt im Anschluss mussten LKW-Reifen einen Berg hochgewuchtet werden.

Ute und Peter legten die 20 Kilometer letztlich unter vier Stunden zurück und waren damit beide sehr zufrieden. (tk)

 

Kommunikation

Besucher

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online